5D – Fünfdimensionales Bauen ist die Zukunft

3D-Modelle haben sich als Planungsgrundlage für erfolgreiches Planen weitgehend durchgesetzt. Aber sie verkörpern nur einen Teilaspekt des gesamten Projekts – das Aussehen und die Form, Struktur und Material. Genauso wichtig ist es jedoch, schon möglichst früh die Aspekte Zeit bzw. Terminplanung als vierte Dimension und eine Kostenplanung als fünfte Dimension vollumfänglich in den anstehenden Bauprozess zu integrieren. So werden gegenseitige Abhängigkeiten offenbar, Effizienzsteigerungen möglich und Risiken erkannt, bevor sie zum Problem eskalieren: Wie spart man mit einer Materialänderung, welche Auswirkung hätte eine Lohnsteigerung, wie verschieben sich Termine, wenn Meilensteine fallen? Was wäre wenn? Fünf-Dimensionales-Bauen liefert die Antworten.
 

Wie verändert der Trend die Branche?

Die 2013 eingerichtete Reformkommission Bau von Großprojekten unter dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Deutschland hat Mitte 2014 eine weitergehende Digitalisierung der AEC-Branche als zukünftig zwingende Voraussetzung bei öffentlichen Großprojekten gefordert. Bauwerke sollen in jedem Detail fertig geplant sein, noch bevor der erste Bagger rollt. Dadurch können Zeitpläne, Kosten und Risiken früher und präziser ermittelt werden. Modernes Bauen heißt: erst virtuell, dann real. Genau hier setzt das Fünf-Dimensionale-Bauen an. Sie wird die Branche sukzessive erobern.
 

Welchen Beitrag leistet Nemetschek?

Die Nemetschek Group ist einer der ersten Anbieter, der alle 5 Dimension im Bauprozess aus einer Hand bedient. Damit bieten wir als BIM 5D-Anbieter ein innovatives und umfassendes Lösungsportfolio für die Planung von 3D-Modellen, Zeit und Kosten, das im AEC-Markt einmalig ist und wir betreten eine neue Ära im Bauwesen.

Fünf-Dimensionales-Bauen machen wir somit greifbar. Nemetschek ist aber insbesondere auch ein wichtiger Trendsetter und Opinion-Leader, der mit Hilfe seiner Lösungen dazu beiträgt, die Arbeitsweise der Branche zu ändern.