Nemetschek verdoppelt die Dividende

 

München, 24. März 2011 – Vorstand und Aufsichtsrat der Nemetschek AG (ISIN 0006452907), Europas größtem Anbieter von Software für Architektur und Bauindustrie, werden den Aktionären auf der anstehenden Hauptversammlung die Auszahlung einer Dividende in Höhe von 1,00 Euro je Aktie vorschlagen (Vorjahr: 0,50 Euro). Von dem Bilanzgewinn (28,7 Mio. Euro) soll damit ein Betrag in Höhe von 9,625 Mio. Euro an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Auf Basis des Jahresschlusskurses in Höhe von 31,80 Euro entspricht dies einer Dividendenrendite von 3,1 Prozent.

Wie bereits im Rahmen der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen berichtet, erzielte der Nemetschek Konzern 2010 ein Jahresergebnis (Konzernanteile) von 19 Mio. Euro nach 12 Mio. Euro im Vorjahr. Der operative Cashflow betrug 32 Mio. Euro (Vorjahr: 23 Mio. Euro). Den testierten Jahresabschluss veröffentlicht Nemetschek am kommenden Montag, den 28. März 2011.