Nemetschek baut führende Position für Ingenieurbau-Software in Europa aus

Nemetschek übernimmt Mehrheit an SCIA International / Ausbau des Leistungsspektrums im Geschäftsfeld Planen / Stärkung der Marktposition 

München, 14. Februar 2006 – Der Nemetschek Konzern, einer der führenden Anbieter von Software und Consulting im Bereich Planen, Bauen und Nutzen von Bauwerken und Immobilien, beteiligt sich mehrheitlich an der belgischen SCIA International. Nemetschek vergrößert damit das Leistungsspektrum im Geschäftsfeld Planen und nimmt gemeinsam mit SCIA International eine führende Marktposition in Europa für integrierte Ingenieurbau-Software (CAD / CAE) ein.

SCIA International mit Sitz im belgischen Herk-de-Stad erzielte im Jahr 2005 einen Umsatz von 7,2 Millionen Euro. Mit einem durchschnittlichen Wachstum von rund 9% jährlich entwickelte sich das profitable Unternehmen in den letzten Jahren deutlich besser als der Markt. SCIA hat weltweit rund 5.000 Kunden und ist in 16 Ländern über Vertriebspartner und Niederlassungen vertreten. Der 1974 gegründete Konzern ist in den Beneluxländern Marktführer und gehört auch in Tschechien und der Slowakei zu den führenden Unternehmen der Branche.

Nemetschek, die Konzerntochter Friedrich + Lochner GmbH und SCIA International arbeiten im Rahmen einer strategischen Partnerschaft bereits seit mehreren Jahren gemeinsam an durchgängigen IT-Lösungen für die Tragwerksplanung. Der Kauf stärkt die Marktposition der Nemetschek Gruppe, schafft Wachstumsmöglichkeiten und Synergien durch ein hohes Cross-Selling-Potenzial.

Der Erwerb erfolgt unter dem üblichen Gremienvorbehalt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Mitarbeiter und Management halten weiterhin eine Minderheitsbeteiligung von rund 21 % an SCIA. Nemetschek ist mit rund 79 % an SCIA International beteiligt.