Nemetschek AG erhöht Dividende auf 1,30 Euro je Aktie

  • Dividendensteigerung von 13 Prozent gegenüber Vorjahr

München, 20. März 2014 – Der Aufsichtsrat der Nemetschek AG (ISIN 0006452907) hat in seiner heutigen Sitzung dem Dividendenvorschlag des Vorstands zugestimmt. Bemessungsgrundlage der Dividendenausschüttung ist der operative Cashflow. Dieser stieg im Geschäftsjahr 2013 um 10,3 Prozent auf 40,24 Mio. Euro (Vorjahr: 36,48 Mio. Euro). Darauf basierend werden Aufsichtsrat und Vorstand eine Dividende in Höhe von 1,30 Euro je Aktie der Hauptversammlung zur Abstimmung vorschlagen (Vorjahr: 1,15 Euro). Bei 9,625 Mio. dividendenberechtigten Aktien würde die Ausschüttungssumme 12,51 Mio. Euro betragen. Ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent (Vorjahr: 11,07 Mio. Euro). Die Hauptversammlung, die über die Gewinnverwendung beschließt, wird am 20. Mai 2014 in München stattfinden.