9-Monatszahlen 2013: Nemetschek setzt profitablen Wachstumskurs fort

  • Konzernumsatz wächst um 5,1% auf 134,2 Mio. Euro
  • Überproportionales EBITDA-Wachstum von 12,1% auf 31,8 Mio. Euro
  • Hohe EBITDA-Marge von 23,7%
  • Ergebnis je Aktie steigt auf 1,68 Euro (+24,5%)

München, 31. Oktober 2013 – Die Nemetschek AG (ISIN 0006452907) konnte im dritten Quartal 2013 weiter profitabel wachsen.

Der Konzernumsatz 2013 stieg in Summe in den ersten neun Monaten um 5,1% auf 134,2 Mio. Euro (Vorjahr: 127,7 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich mit 12,1% überproportional zum Umsatz und lag am 30. September 2013 bei 31,8 Mio. Euro (Vorjahr: 28,4 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge kletterte dementsprechend auf 23,7% (Vorjahr: 22,2%). Die positive Ergebnisentwicklung spiegelt sich auch im Jahresüberschuss wieder: Mit 16,2 Mio. Euro stieg der Jahresüberschuss zum Vorjahr um 24,5% (Vorjahr: 13,0 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich auf 1,68 Euro nach 1,35 Euro im Vorjahr.

Unsere Kernmärkte der DACH-Region entwickelten sich positiv. Zudem konnten auch unsere internationalen Märkte zulegen. Der Inlandsumsatz stieg um 5,9%. In den internationalen Märkten verzeichneten wir ein Wachstum von 4,6%. Wachstumsregionen waren unter anderem Asien sowie Nord- und Südamerika.

Kräftig, um 8,9%, stiegen die Umsätze aus Wartungsverträgen. Mit einem Umsatz von 64,4 Mio. Euro (Vorjahr: 59,1 Mio. Euro) erhöhte sich der Anteil aus Wartung am Gesamtumsatz auf 48,0% (Vorjahr: 46,3%). Stabil mit 1,5% entwickelten sich unsere Lizenzumsätze. Diese lagen nach den ersten neun Monaten bei 62,8 Mio. Euro (Vorjahr: 61,9 Mio. Euro). Damit steuern Lizenzen 46,8% zum Gesamtumsatz bei (Vorjahr: 48,5%).

Geschäftsfelder und Wesentliches zu Marken

Das Segment Planen verzeichnete ein solides Umsatzwachstum von 3,9%. Das EBITDA stieg um 14,9%.

Im Segment Bauen wurde der Wachstumspfad mit einem Umsatzplus von 6,6% und einer EBITDA-Marge von 34,2% fortgesetzt.

Das Segment Nutzen entwickelte sich äußerst positiv: Das Umsatzwachstum lag bei 21,2%. Das EBITDA wurde mehr als verdoppelt.

Im Segment Multimedia stieg der Umsatz um 11,4%. Die EBITDA-Marge konnte bei hohen 39,4% gehalten werden.

Allplan entwickelte sich stabil.

Das neue Managementteam wurde durch die Berufung von Dr. Jörg Rahmer in die Geschäftsführung zum 1. Oktober 2013 verstärkt und komplettiert.

Das Managementteam fokussiert sich auf Unternehmenswachstum, auch international. Zu den Schwerpunkten zählen: Planung und Weiterentwicklung des Release- und Leistungsportfolios für die nächsten Jahre, Verstärkung von agilen Prozessen in der Entwicklung, Integration von „Software as a Service“-Angeboten (SaaS) wie z.B. Nevaris und bim+ in die Allplan-Lösungen und stärkere internationale Positionierung.

Anfang November wird die neue Version der Architektur- und Ingenieurlösung Allplan 2014 mit zahlreichen Neuheiten gelauncht. Augenmerk wurde auf standortübergreifende Zusammenarbeit, 3D-Modellierung sowie Usability und Auswertungen gelegt. Zudem hat Allplan 2014 eine Anbindung an die Cloudlösung bim+.

bim+, eine offene, cloudbasierte Plattform der gleichnamigen elften Marke der Nemetschek Gruppe, geht ebenfalls im November „live“. bim+ ist der einfachste Weg Bauinformation zu visualisieren, teilen und miteinander zu verbinden und ermöglicht damit allen am Bau Beteiligten schneller und besser zu bauen.

Graphisoft bietet das neue Release der führenden BIM-Software ArchiCAD 17 mittlerweile in 26 länderspezifischen Versionen an. Die Version 17 liefert eine Vielzahl neuer Funktionen und Möglichkeiten, Building Information Modeling bei höchstem Detaillierungsgrad signifikant zu vereinfachen und zu beschleunigen – vom ersten Entwurf bis zum letzten Detail.

Entsprechend der Strategie, sich in Zentral- und Südamerika stärker zu positionieren, hat Graphisoft seinen mexikanischen Distributionspartner Anzix S.A. zu 100% übernommen. Diese neue Niederlassung in Mexiko-Stadt dient Graphisoft als Hub für die Region.

Auch Vectorworks setzt mit der aktuellen CAD-Version Vectorworks 2014 Maßstäbe. Das aktuelle Release überzeugt mit 130 Verbesserungen, zum Beispiel bei BIM-Management, Kollaboration, Nutzerfreundlichkeit, Qualität, Dokumentation und Datenaustausch.

Scia, einer der Hauptsponsoren des „Inspirations in Engineering“ Contest 2013, hat gemeinsam mit weiteren Markenunternehmen der Nemetschek Gruppe die Gewinner dieses weltweiten Wettbewerbs bekannt gegeben. Die Preisträger und mehr zu den 127 eingereichten Projekten aus 28 Ländern können über den QR-Code auf der letzten Seite unseres Berichts abgerufen werden.

Maxon hat mit dem CINEMA 4D Release 15 die nächste Generation seiner Visualisierungssoftware am Markt präsentiert. Mit signifikanten Verbesserungen bei Modeling, Texterstellung, Rendering und Sculpting definiert das neue Release den 3D-Workflow für Motion Graphics, Visual Effects und Visualisierungen neu. Maxon festigt damit einmal mehr seine führende Position in der Branche. Seit über 25 Jahren setzt das Unternehmen Standards für kreatives Arbeiten. Auch die Kooperation von Maxon mit dem Softwarekonzern Adobe entwickelt sich erfolgreich.

Ausblick

Unser aktuelles Zahlenwerk zeigt: Die Nemetschek Gruppe ist auf dem Weg, die gesteckten Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen. Wir sehen das Marktumfeld weiter solide und halten am Ausblick fest, ein Umsatzwachstum von ca. 6% und eine EBITDA-Marge zwischen 22 und 24% des Umsatzes zu erzielen.

Konzern Gewinn- und Verlustrechnung

 

In Mio. EuroQ3 2013Q3 2012Δ in %9M 20139M 2012Δ in %
Umsatz45,843,3+5,8%134,2127,7+5,1%
- davon Software und Lizenzen21,620,9+3,0%62,861,9+1,5%
- davon Serviceverträge22,120,3+9,0%64,459,1+8,9%
EBITDA11,410,2+12,0%31,828,4+12,1%
Marge25,0%23,6% 23,7%22,2% 
Jahresüberschuss (Konzernanteile)6,14,730,3%16,213,0+24,5%
Ergebnis je Aktie0,640,4930,3%1,681,35+24,5%

 

 

Entwicklung der Segmente

 

In Mio. Euro9M 20139M 2012Δ in %
Planen   
Umsatz107,3103,3+3,9%
EBITDA22,419,5+14,9%
Marge20,9%18,9% 
Bauen   
Umsatz11,310,6+6,6%
EBITDA3,93,8+1,3%
Marge34,2%36,0% 
Nutzen   
Umsatz3,73,0+21,2%
EBITDA0,80,4+114,5%
Marge21,5%12,2% 
Multimedia   
Umsatz12,010,7+11,4%
EBITDA4,74,6+1,5%
Marge39,4%43,2% 

Der vollständige 9-Monatsbericht 2013 steht auf den Internetseiten des Unternehmens zum Download bereit.