Direkt zum Inhalt
Zurück

Ballymore setzt beim Wardian London auf Bluebeam

Das irische Bauunternehmen Ballymore Group baut zwei Türme in der Nähe von Canary Wharf, deren umlaufende Balkone einen vertikalen „Sky-Garden“ ergeben.

Fakten

Standort

London, UK

Nemetschek Group Marken

Bluebeam

Sektor

Wohnungsbau

Umfang

Die Zeit für die Mängelerfassung konnte um 20% reduziert werden

Kunde

Ballymore Group

Verwendete Technologie

Bluebeam Revu

Ballymore baut einen wahrhaft himmlischen Garten mit Bluebeam Revu

Die irische Ballymore Group baut zwei Türme in der Nähe von Canary Wharf, deren umlaufende Balkone einen vertikalen „Sky-Garden“ ergeben. Das Bauprojekt trägt den treffenden Namen „Wardian London“: Ward’sche Kästen sind Gewächshäuser aus Glas für Farne oder andere Pflanzen. Entwickelt hat sie der britische Botaniker, Entdecker und Erfinder Nathaniel Bagshaw Ward. Auch in anderer Hinsicht nutzt das Projekt Ward als Inspirationsquelle: Die beiden Türme mit 50 bzw. 55 Stockwerken verändern die Skyline von Canary Wharf radikal, wobei alle 764 Appartements mit Balkonen und privaten Gärten ausgestattet sind. Wenn die Türme nächstes Jahr eröffnet werden, wird Ballymore die unglaubliche Zahl von etwa 4 000 Balkonen montiert haben – 40 Balkone pro Stockwerk. Dieses innovative Design erforderte neue technologische Lösungen wie Bluebeam® Revu®. Damit können Daten zwischen der Baustelle und dem Büro in Echtzeit ausgetauscht werden. Dank der Kollaborationsfunktionen lässt sich so pro Woche ein Tag im Zeitplan für die Montage einsparen.

Herausforderung

Ballymore stand vor der Aufgabe, mehr als 4 000 einzelne Balkone über den gesamten Bauzyklus, also von der Bauvorbereitung bis zur Übergabe, nachzuverfolgen. Der Zeitplan war eng gefasst, zudem wollte das Unternehmen seine Datenerfassung schrittweise ausbauen, um Folgeprozesse zu optimieren.

Lösung

Ballymore entschied sich für Bluebeam® Revu® zur Unterstützung bei der Bearbeitung von Bauplänen, der Nachverfolgung des Baufortschritts und der Risikominimierung. Mit Revu konnte das Unternehmen die Arbeit auf der Baustelle und im Büro in Echtzeit koordinieren und eine nahtlose Zusammenarbeit ohne Informationsverluste gewährleisten. 

Terry Arnold, Projektleiter, Ballymore

„Auch wenn sich die Mitarbeiter am anderen Ende der Welt oder in einem anderen Teil des Landes befinden, können sie gleichzeitig auf die Baupläne zugreifen und sie prüfen. Dadurch ergeben sich nicht nur Einsparungen bei den Kosten auf der Baustelle, sondern auch bei der Arbeitszeit von Beratern.“ 

Vorteile

Mit der umfangreichen Nutzung von Revu konnte Ballymore während der Montagephase mindestens einen Tag pro Woche einsparen. Auch der Zeitaufwand für die Mängelerfassung konnte reduziert werden, und zwar um 20 %.

 

102+999999