Nemetschek Group übertrifft im Geschäftsjahr 2019 ihre Ziele für Umsatz und Profitabilität

  • +20,7 % Umsatzwachstum auf 556,9 Mio. Euro
  • EBITDA bei 165,7 Mio. Euro (+36,6 %), EBITDA-Marge steigt auf 29,7 %
  • Positive Effekte bei Fremdwährung und Bilanzierung%
  • Unverändert gute Positionierung für weiteres nachhaltiges Wachstum

München, 5. Februar 2020 – Die Nemetschek Group (ISIN DE 0006452907) hat nach vorläufigen Zahlen erneut ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 mit deutlich zweistelligem Umsatzwachstum und überproportionalem Ergebniszuwachs erzielt. Die ambitionierten Ziele für 2019 bei Umsatz und Profitabilität (EBITDA-Marge) wurden sogar leicht übertroffen.

Im Geschäftsjahr 2019 stieg der Konzernumsatz um 20,7 % auf 556,9 Mio. Euro (2018: 461,3 Mio. Euro). Damit lag der Konzernumsatz leicht über dem Prognosekorridor von 540 bis 550 Mio. Euro. Währungsbereinigt konnte der Gesamtumsatz um 18,0 % gesteigert werden. Über alle Quartale hinweg zeigte der Softwarekonzern mit zweistelligen Steigerungsraten seine nachhaltige Wachstumsstärke. Das Umsatzplus ist sowohl auf das dynamische organische Wachstum von rund 16 % (währungsbereinigt: rund 13 %) und die starke Geschäftsentwicklung der neu akquirierte Marke Spacewell zurückzuführen.

Überproportional zum Umsatz erhöhte sich 2019 das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). Mit einem Plus von 36,6 % stieg es gegenüber dem Vorjahr (121,3 Mio. Euro) auf 165,7 Mio. Euro. Damit erhöhte sich die EBITDA-Marge (inklusive positiver Effekte aus Fremdwährungen und aus der erstmaligen Anwendung des neuen IFRS-16-Standards für die Bilanzierung von Leasingverträgen) von 26,3 % im Vorjahr auf 29,7 %. Die Marge lag damit oberhalb der Prognosespanne von 27 % bis 29 %. Ohne die genannten Sondereffekte lag die EBITDA-Marge auch über Vorjahr bei 26,8 %.

„Nemetschek hat 2019 den profitablen Expansionskurs fortgesetzt und das zehnte Jahr in Folge Rekordwerte bei Umsatz und operativem Ergebnis erzielt“, so Dr. Axel Kaufmann, Vorstandssprecher und CFOO der Nemetschek Group. „Durch die anhaltend ausgezeichnete Geschäftsentwicklung und starke Positionierung in unseren jeweiligen Kundensegmenten sind wir gut für weiteres nachhaltiges und profitables Wachstum aufgestellt.“

Der detaillierte und geprüfte Abschluss für das Geschäftsjahr 2019 wird zusammen mit dem Geschäftsbericht 2019 und der Prognose für 2020 am Dienstag, 31. März 2020, veröffentlicht.

Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an
Nemetschek Group
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
+49 89 540459 250
szimmermann@nemetschek.com

Über die Nemetschek Group
Die Nemetschek Group ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC-Industrie. Als weltweit einzige Unternehmensgruppe deckt Nemetschek mit ihren Softwarelösungen den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung. Mit intelligenten Softwarelösungen erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den digitalen Workflow aller am Bauprozess Beteiligten. Im Mittelpunkt steht dabei der Einsatz von offenen Standards (Open BIM). Die innovativen Lösungen der 16 Marken in den vier kundenorientierten Divisions werden weltweit von rund sechs Millionen Nutzern eingesetzt. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahr 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 2.800 Experten. Das seit 1999 börsengelistete und im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2019 einen vorläufigen Umsatz in Höhe von 556,9 Mio. Euro und ein EBITDA von 165,7 Mio. Euro.