MAXON kündigt Cinema 4D Release 18 an

Leistungsstarke, flexible neue Funktionen der führenden 3D-Software optimieren den professionellen Workflow von Motiongraphics, VFX und Visualisierungen.

Friedrichsdorf, 25. Juli 2016 – MAXON kündigt heute die Veröffentlichung von Cinema 4D Release 18 (R18) an, der nächsten Generation ihrer wegweisenden 3D-Softwarelösung für Animation, Motiongraphics, Visual Effects, Visualisierung, Painting und Rendering. Cinema 4D R18 enthält neue, leistungsstarke und leicht zugängliche Werkzeuge, die genau auf die Bedürfnisse von Kreativprofis abgestimmt sind und ihnen dabei helfen, die komplexen Herausforderungen der digitalen Content-Produktion für TV, Film, Games, Architektur, Werbung oder Design effektiv zu meistern.

Die Highlights in Cinema 4D R18

Auf der kommenden Siggraph 2016 Konferenz, die vom 24. – 28. Juli in Anaheim, Kalifornien, stattfindet, gibt MAXON einen Ausblick auf die neuen Funktionen der Release 18. Dazu gehören:

  • Das Voronoi-Fracture-Objekt – eine native MoGraph-Funktion in Cinema 4D, die nahtlos mit Dynamics zusammenarbeitet, lässt den Anwender Objekte jeder Art in prozedurale Einzelteile zerbrechen und die Form der Bruchstücke über Splines, Polygon-Objekte oder Partikel kontrollieren.
  • Interaktive Messerwerkzeuge – ermöglichen dem Nutzer unter anderem, Schnitte über einzelne oder auch mehrere Objekte hinweg zu markieren und die Schnittpunkte per interaktiver Vorschau zu kontrollieren, neu zu setzen oder zu verändern. Die verschiedenen Werkzeuge lassen sich über Kurzbefehle oder den Cinema 4D Commander aufrufen.
  • Object Motion Tracking – Mit dem neuen 3D Object Tracking integrieren Sie 3D-Objekte ab sofort nahtlos in Videomaterial. Objektbewegungen können dabei sowohl mit 2D-User-Tracks oder mit Hilfe zusätzlicher Referenzgeometrie rekonstruiert werden.
  • Shader und Oberflächeneffekte – erweitern das Render-Repertoire um irisierende Regenbogeneffekte wie auf Seifenblasen und Ölpfützen, das Erfassen von Schatten für ein effizienteres Compositing, Parallax-Mapping für verbesserte Bump-Effekte sowie Inverse Ambient Occlusion zum Erstellen von Masken für abgenutzte Kanten.
  • Substance Engine Integration – Die Implementierung der Substance-Engine ermöglicht eine deutlich höhere Flexibilität und Leistung bei der Texturierung. Für die Bearbeitung in Cinema 4D können Substances direkt von der Allegorithmic-Webseite heruntergeladen und zur Performance-Steigerung auf Festplatte gecacht werden.

Eine komplette Übersicht der neuen Funktionen finden Sie auf der Cinema 4D Webseite.

„MAXON bleibt seiner 30-jährigen Tradition treu, bestehende und zukünftige Kunden für alle Herausforderungen stark zu machen. Wir optimieren und vereinfachen Design-Workflows im Hinblick auf eine beispiellose Performance und Zugänglichkeit“, so Harald Egel, CEO & Managing Partner bei MAXON Computer GmbH. „Cinema 4D Release 18 setzt genau hier mit leistungsstarken neuen Werkzeugen und Verfeinerungen an, sodass Kreativprofis die aktuellen Anforderungen in Motiongraphics, VFX und Visualisierung erfolgreich meistern können.”

Cinema 4D R18 Preise, Verfügbarkeit und Upgrade-Informationen

Die Auslieferung von Cinema 4D Release 18 ist für September 2016 geplant und erfolgt durch MAXON und seine autorisierten Fachhändler. Preis- und Upgrade-Informationen sind auf www.maxon.net erhältlich. Cinema 4D ist für Mac OS X und Windows verfügbar, für Rendering-Pipelines sind außerdem auch Linux-Nodes erhältlich. Informationen zu den Systemvoraussetzungen finden sich hier.