Skip to main content
Back
Allplan 2022: Optimale Umsetzbarkeit durch nahtlos integrierte Prozesse

Allplan 2022 steht für die durchgängige Arbeitsweise von Architekten, Ingenieuren und Bauunternehmern auf einer gemeinsamen Plattform vom ersten Entwurf bis zur erfolgreichen Umsetzung auf der Baustelle. Die neue Version unterstützt die Erfassung der Bauumgebung mit Funktionalitäten für Geländemodell und Straßenplanung.

Back
 

München, 7. Oktober, 2021 – ALLPLAN, globaler Anbieter von BIM-Lösungen für die AEC-Branche, hat heute den weltweiten Rollout seiner neuen BIM-Software bekannt gegeben. Allplan 2022 steht für die durchgängige Arbeitsweise von Architekten, Ingenieuren und Bauunternehmern auf einer gemeinsamen Plattform vom ersten Entwurf bis zur erfolgreichen Umsetzung auf der Baustelle. Die neue Version unterstützt die Erfassung der Bauumgebung mit Funktionalitäten für Geländemodell und Straßenplanung. Außerdem bietet sie Qualitätsverbesserungen für Modellierung, Detaillierung, Datenmanagement, zuverlässige Planung sowie eine optimierte Benutzerfreundlichkeit, die hilft, Abstimmungsprozesse zu verkürzen und die Entwurfseffizienz zu steigern.

"Unsere Kunden in die Lage zu versetzen, ihre Projekte von der Planung bis zum Bau effizienter zu gestalten, steht im Mittelpunkt unserer Unternehmensstrategie 'Design to Build' und ist das Herzstück von Allplan 2022", sagt ALLPLAN-Geschäftsführer Dr. Detlef Schneider. "Dazu gehört, dass wir bereits in einem frühen Stadium des Entwurfsprozesses die Herausforderungen der Baubarkeit, der Vorfertigung und der Baustelle berücksichtigen, um bessere Entscheidungen zu treffen, die Nachhaltigkeit und Sicherheit zu verbessern und Abfall zu reduzieren."

Das bestätigen auch Kunden wie von dem Schweizer Ingenieurbüro Emch+Berger: “Die Entwicklung und Optimierung eines Projekts vom ersten Entwurf bis zur erfolgreichen Umsetzung auf der Baustelle eine vielschichtige Aufgabe, bei der eine Vielzahl von Informationen und Ansprüchen berücksichtigt und zusammengeführt werden müssen. Eine phasen- und gewerkunabhängige, durchgängige Planung ist aus unserer Sicht ein Schlüssel zum Projekterfolg. Mit Allplan haben wir eine Softwarelösung, die unsere Philosophie dieses gesamtheitlichen und integralen Ansatzes unterstützt”, sagt Manuel Sigrist, Bauingenieur von Emch+Berger.

Kevin Lea, Senior Vice President Product Management bei ALLPLAN fügt hinzu: "Bei Allplan steht die Bereitstellung von Werkzeugen für die Erstellung von Modellen vom Konzept bis zum detaillierten Entwurf im Mittelpunkt. Wir suchen ständig nach Möglichkeiten, unsere Modellierungsfähigkeiten zu verbessern, und freuen uns, in diesem Jahr mehrere Verbesserungen sowie neue Funktionen für die Mengenermittlung, Geländemodellierung und Straßenplanung anbieten zu können."

Neu in Allplan 2022

Ein Großteil der neues Features und Verbesserungen ist auf das Feedback von Kunden zurückzuführen. Diese bescheinigen der neuen Version eine hohe Effizienz. „Seit der ersten Testversion von Allplan 2022 habe ich sämtliche Projekte damit abgewickelt”, sagt Reinhard Roscher, Geschäftsführer der CAD-Forge GmbH aus Graz. “Durch die fast tägliche Zusammenarbeit mit dem Entwicklungsteam von ALLPLAN wurde die Version stetig verbessert. Ich freue mich schon jetzt, wenn meine Kollegen und Kolleginnen die neuen Funktionen der BIM-Software nutzen dürfen und so die Zusammenarbeit noch effizienter und flexibler wird”, so Reinhard Roscher weiter.

Effizienter und detaillierter modellieren mit Allplan

Detaillierte und präzise Bauwerksmodelle sind eine zentrale Vorrausetzung für die effiziente Bearbeitung von BIM-Projekten. Mit Allplan 2022 wurde die Interaktion von Bauteilen grundlegend überarbeitet. Die Verschneidung wird jetzt innerhalb eines Teilbildes durchgängig über Prioritäten gesteuert. Manuelle Nacharbeiten entfallen. Die daraus entstehende erhöhte Modellqualität reduziert den Aufwand für das Erstellen von Werk- und Detailplänen. Kollisionen werden vermieden und Mengen lassen sich noch zuverlässiger ermitteln.

Die Funktionalität für die Geländemodellierung und den Straßenentwurf wurde komplett neu entwickelt und bietet eine intuitive Benutzeroberfläche, die einen schnelleren Einstieg ermöglicht. Zudem wird der Import von Punktlisten, LandXML- und REB-Dateien sowie die Übernahme von Straßenachsen unterstützt. Zur weiteren Optimierung der Performance können relevante Bereiche aus einem Geländemodell herausgeschnitten werden.

Mehr Vielfalt im Stahlbau mit Allplan

Die automatisierte Bewehrung für Träger, Stützen, Wände sowie die Durchstanzbewehrung wurden in vielen Punkten verbessert. So bleiben die zugrundliegenden PythonParts auch nach dem Platzieren erhalten und lassen sich jederzeit parametrisch anpassen. Optimiert wurde auch die Möglichkeit, Bewehrung komplett mit Schnitten und Beschriftung zu kopieren, wodurch sich der Zeitaufwand drastisch reduzieren lässt.

Aufbauend auf den Tragwerksobjekten wurden für Allplan 2022 geschraubte und geschweißte Stahlverbindungen neu entwickelt. Um der enormen Vielfalt Rechnung zu tragen, basieren die Stahlbauverbindungen auf Grundelementen z.B. für Bleche, Stege, Schrauben oder Schweißnähte. Diese stehen in den neuen Verbindungswerkzeugen zur Verfügung, können aber auch durch Python-Skripte zu Verbindungen kombiniert werden.

Umfassendes Datenmanagement

Die offene BIM-Plattform Bimplus für interdisziplinäre Zusammenarbeit bietet vielfältige Verbesserungen, die z.B. das Laden großer Modelle beschleunigen, das Messen vereinfachen und das Dokumentenmanagement optimieren. Außerdem können nun Dokumente und Links im Issue & Slideshow Manager angehängt werden und die Eigenschaften im Issue Manager lassen sich individuell anpassen. Schließlich ist jetzt der Export ausgewählter Objekte im IFC-Format möglich.

Aufgrund seiner zentralen Bedeutung für BIM-Projekte wird das Attribut-Management mit Allplan und Bimplus laufend weiterentwickelt. So wurde die Performance beim Zusammenspiel zwischen Allplan und Bimplus verbessert. Der Formeleditor für Attribute unterstützt jetzt die Python-Programmiersprache sowie eine Syntaxprüfung für das Erkennen fehlerhafter Formeln.

Verbesserte Benutzerfreundlichkeit

Zahlreiche Verbesserungen in den Workflows und der Benutzerfreundlichkeit ermöglichen effiziente Planungsprozesse mit Allplan 2022. Um den Einstieg in Allplan zu erleichtern, wurden die Tooltips erweitert.

Eine Reihe von Optimierungen im Bereich Visual Scripting machen das Erstellen kundenspezifischer Skripte noch einfacher und schneller. So können mit dem neuen Paletten-Designer Parameter gezielt auf mehreren Registern platziert werden.

Für standortübergreifendes Arbeiten mit Allplan Share wurden zahlreiche Optimierungen vorgenommen. So erfolgt das Hochladen von Daten ohne Wartezeiten im Hintergrund.

Neue Werkzeuge für eine zuverlässige Planung

BIM und Digitalisierung sind nicht auf den Planungsprozess beschränkt, sondern spielen auch bei der Bauausführung eine immer größere Rolle. Dementsprechend wird der Bauprozess bereits während der Planung und Vorfertigung stärker berücksichtigt. Allplan 2022 unterstützt diesen Trend. Speziell für die Baustelleneinrichtung sind neue Objekte wie Kräne und Betonpumpen verfügbar.

Die Ermittlung von nachvollziehbaren Mengen ist eine wesentliche Aufgabe im Planungsprozess Mit der neuen Version können nicht nur die im Modell enthaltenen Mengen (z.B. Kubikmeter Beton) ausgewertet werden. Es ist auch möglich, Mengen auszugeben, die nicht modelliert wurden (z.B. Quadratmeter Schalungsfläche). Damit steht eine zuverlässige Grundlage für die Kostenplanung zur Verfügung.

Die integrierten Visualisierungsfähigkeiten wurden in der neuen Version weiter ausgebaut. Die Graphics Engine wurde überarbeitet, sodass Anwender die Möglichkeiten moderner Grafikkarten für bessere Performance und überzeugende Visualisierungen noch besser nutzen können. Dafür sind neue Effekte verfügbar, u.a. für volumetrischen Nebel, Fluoreszenz und Linsenreflexe.

Verfügbarkeit

Allplan 2022 sowie die kostenlose 30-Tage-Testversion stehen ab sofort zum Download zur Verfügung. Mit dem neuen Windows Installer können Anwender jetzt noch schneller starten. Auch die Benutzerführung wurde neu gestaltet und vereinfacht sowie der Download- und Installationsprozess beschleunigt.

Contacts

See all

Janet Kästner

Senior Public Relations and Marketing Professional

jkaestner@allplan.com +49 89-92793-1301