Strategie

Durch die klare Ausrichtung auf die AEC-Industrie und ihre Organisationsstruktur hat die Nemetschek Group eine einzigartige Marktposition durch. Die 15 Marken gehen individuell an den Markt und haben die Flexibilität, unternehmerisch zu handeln. Gleichzeitig profitieren sie von Synergieeffekten im Konzern in Bezug auf Internationalisierung, Austausch von Best Practices, Cross- und Co-Selling sowie gemeinsame Entwicklungsaktivitäten. Durch ihren klaren Fokus verstehen die Marken Kundenbedürfnisse besser und können schneller Lösungen für die Herausforderungen der Kunden entwickeln.

Unsere Wachstumsfaktoren

Die Nemetschek Group verfolgt eine internationale Wachstumsstrategie, die sich auf vier Bereiche konzentriert:

Fokus auf die AEC-Industrie

Die Nemetschek Group ist der einzige weltweite Anbieter, der sich ausschließlich auf die AEC-Industrie konzentriert und den gesamten Workflow im Bau- und Infrastrukturmarkt abdeckt.

Internationalisierung

Als einer der Top-Player in der weltweiten AEC-Industrie konzentriert sich die Nemetschek Group auf die Märkte, die derzeit das größte Potenzial bieten. Dazu gehören in Europa Deutschland, gefolgt von Großbritannien und Irland und Frankreich. In Nord- und Südamerika ist der US-Markt der größte, gefolgt von Kanada und Brasilien. In der Region Asien / Pazifik stehen Japan, China und Australien im Fokus.

Strategische Initiativen

Mit ihren Lösungen setzen die Marken neue Maßstäbe und etablieren Standards in der AEC-Industrie. Rund ein Viertel der Einnahmen fließen in die Erforschung und Entwicklung neuer Lösungen. Ein strategischer Fokus liegt auf marktübergreifenden Entwicklungsprojekten und strategischen Initiativen, die neue Kundensegmente adressieren und die Digitalisierung in der Bauindustrie vorantreiben.

Akquisitionen

Die Attraktivität des weltweiten AEC-Marktes, die dezentrale Struktur der Nemetschek Group sowie die solide Bilanzstruktur und die hohe Cash-Generierung eröffnen gute Akquisitionschancen für weiteres Wachstum.