Direkt zum Inhalt
Zurück

New Holbrook School

Die Neue Holbrook-Schule, mit OPEN BIM geplant und realisiert von Flansburgh Architects.

Fakten

Standort

Boston, MA, USA

Nemetschek Group Marken

Bluebeam
Solibri
Vectorworks

Umfang

18.580m² für über 1.000 Schüler

Kunde

Flansburgh Architects, Boston

Verwendete Technologie

Vectorworks Architekt, Solibri Office, Bluebeam Revu

Ausgezeichneter Einsatz von OPEN BIM mit LEED-Gold-Zertifizierung –durch Nemetschek Group Lösungen

Für den Planungsprozess der Holbrook School, Massachusetts war OPEN Building Information Modeling (BIM) – kurz OPEN BIM, der Hauptwegbereiter. Die Softwarelösungen von drei der Nemetschek Group Marken, Vectorworks, Bluebeam und Solibri, verhalfen dem Bauprojekt von Flansburgh Architects zur LEED-Zertifizierung (Leadership in Energy and Environment) in Gold.

Die neue Schule fasst die drei bisherigen Schulen von Holbrook in einem Gebäude zusammen, das mehr als 1.000 Schüler von der Vorschule bis zur 12. Klasse beherbergen kann. Das Gebäude misst mehr als 18.500 m², die sich auf zwei Stockwerke verteilen. Die Front des Gebäudes bildet ein Halbrund um die Campusanlage und verbindet den Eingang der Grundschule an einem Ende, mit dem Eingang der Mittel- und Oberstufe am anderen Ende der Kurve. Die Gemeinschaftsräume (wie die Turnhalle, die Kunsträume, die Cafeteria, das Medienzentrum und das Auditorium) und die umliegenden akademischen Gebäude werden direkt von diesem Hauptverkehrsweg aus erreicht. Der besondere Charakter des halbrunden Gebäudes wird durch das Material der Außenhülle - ein unverwechselbares vorpatiniertes Kupferplattensystem - noch unterstrichen. Dieses Baumaterial wurde aufgrund seiner zeitlosen Qualität ausgewählt und dient als natürlicher Hintergrund für die neue Campusbegrünung.

Kent Kovacs, Vice President und Principal in Charge bei Flansburgh Architects

"Das Holbrook-Projekt wurde mit dem LEED-Gold-Zertifikat ausgezeichnet. Es punktet mit 35 Prozent Wassereinsparung und 34 Prozent Energieeinsparung gegenüber vergleichbaren Projekten."

Vor dem Holbrook-Projekt nutzten Flansburgh Architects BIM bereits im internen Designteam für die Architekturdokumentation und -koordination. "Die Implementierung von BIM für die Koordination war für uns ein sehr intuitiver Prozess. Wir setzen BIM seit Jahren ein, da wir damit ein Kooperationsmodell mit verschiedenen Arten von Daten erhalten. Die Herausforderung bestand nun darin, die Zusammenarbeit auf die beratenden Ingenieure auszuweiten und die Modelle für dieses spezifische Projekt an das Bauteam zu übergeben", erklärt Brian Hores, BIM-Manager bei Flansburgh Architects. "Daher entschieden wir uns für den Übergang zu OPEN BIM. Es erlaubte dem multidisziplinären Designteam, ihre jeweils bevorzugte Lösung zu verwenden.“

Für die New Holbrook School setzten Flansburgh Architects im BIM-Prozess ihre bevorzugte Software ein, zu der auch die Nemetschek Marken Vectorworks, Solibri und Bluebeam gehören. Flansburgh erstellte das Design in Vectorworks und verwendete dann einen offenen BIM-Prozess, um Daten von allen Beratern und Unterauftragnehmern zu importieren, exportieren und zu referenzieren. Die Ingenieure entwickelten Statik- und MEP-Modelle in anderen Software-Tools – dank Vectorworks in einem reibungslosen Arbeitsablauf, da mit Vectorworks IFC-Dateien für einen offenen BIM-Austausch verarbeitet werden können. Solibri Office diente zur Qualitätskontrolle, zur Überprüfung des Modells, um Kollisionen zu erkennen und Fehler zu vermeiden. Bluebeam wurde während des Bauprozesses zur Dokumentation von Abnahmen und Kommentaren sowie zur Gesamtkoordination und Verteilung von Skizzen an die Projektbeteiligten genutzt.

Viktor Várkonyi, Chief Division Officer der Planning & Design Division und Mitglied des Vorstands der Nemetschek Group

„Das Holbrook School-Projekt zeigt die Vorteile von OPEN BIM in einer anbieterneutralen Umgebung. Es gewährleistet eine effiziente Zusammenarbeit und ermöglicht gleichzeitig Architekten, Ingenieuren und Baufachleuten, in der von ihnen bevorzugten Software zu arbeiten."

Über Flansburgh Architects

Flansburgh Architects ist ein in Boston ansässiges Architekturbüro, das international als führend in der Planung und Gestaltung von Schulen gilt. Zu unserem breit gefächerten Portfolio gehören unter anderem Kunst- und Kulturzentren, Bürgerprojekte, Privatwohnungen und Theater. Unsere Entwürfe spiegeln die Kultur und die Umwelt der Gemeinschaften wider, für die sie gebaut werden, und bieten einen nachhaltigen, langfristigen Wert. Unsere Arbeit orientiert sich an den Visionen, Bedürfnissen und Zielen unserer Kunden, und wir bieten von der Entwurfsphase bis zum Bau einen außergewöhnlichen, persönlichen Service.

 

Bild mit freundlicher Genehmigung von: Flansburgh Architects, Boston

95+999999