Direkt zum Inhalt
Fakten

Standort

Støren, Norwegen

Nemetschek Group Marken

DDS

Kunde

TGA-Planung: Hugaas Engineering, Hugaas Group

Hugaas-Unternehmenszentrale im norwegischen Støren

Das litauische Unternehmen Hugaas Engineering managt den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden aus einer Hand. Hierfür bietet die Tochterfirma der norwegischen Hugaas-Gruppe vielfältige Dienstleistungen – von der Planung über den Bau bis hin zum Facility-Management oder Abbruch eines Bauwerks. Dementsprechend deckt das Leistungsportfolio von Hugaas Engineering sämtliche Disziplinen des Bausektors ab: Architektur, Beton- und Tragwerksbau, Elektro, Automation, SHKL, aber auch die Instandhaltung. 

Um die damit verbundenen vielfältigen Prozesse effizient zu koordinieren, setzt das Unternehmen konsequent auf BIM und DDS-CAD. „Die OPEN-BIM-Software ist vollständig kompatibel mit den anderen Anwendungen, die wir nutzen“, erklärt Geschäftsführer Paul Daugalis. „Gleichzeitig ist DDS-CAD laut unseren Ingenieuren das schnellste Planungswerkzeug auf dem Markt. Unsere Mitarbeiter arbeiten damit sehr zügig. Und wenn man acht bis zehn Stunden pro Tag an einem Projekt sitzt, benötigt man eine Software, die mithalten kann.“ Von der Konzeption eines Gebäudes bis zur schlüsselfertigen Übergabe – in allen Phasen ist Hugaas derzeit bis zu sechs Monate schneller als Wettbewerber, die mit traditionellen Methoden arbeiten.

Eines der ambitioniertesten BIM-Projekte von Hugaas Engineering war gleichzeitig eines mit persönlichem Bezug. Für den neuen Konzernhauptsitz Moøya Fellesbygg in Norwegen erhielt das Unternehmen bei einem litauischen OPEN-BIM-Wettbewerb zwei Auszeichnungen.

„Die Struktur des Gebäudes ist vielleicht nicht sehr komplex, aber das Projekt hat gezeigt, wie gut die gesamte Gruppe – von Hugaas Entreprenor über Front Energi und Front Tech bis Hugaas Construction – zusammengearbeitet hat. Das war richtige Teamarbeit“, ergänzt Daugalis.

Eine besondere Herausforderung war dabei die umfassende Planung über alle Disziplinen und sogar Landesgrenzen hinweg. Schließlich mussten die Beteiligten bei der Zusammenarbeit die Entfernung von 1.500 km zwischen Vilnius und Trondheim überbrücken. Die Lösung: BIM mit DDS-CAD.

94+52+999999