Direkt zum Inhalt

Integrität & Compliance

Unser Ziel ist es, bei all unseren operativen Aktivitäten nachhaltig mit unseren Mitarbeitern, Partnern und Kunden zusammen zu arbeiten. Compliance, faire Geschäftspraktiken, Menschenrechte und die Vermeidung von Diskriminierung sind für uns von großer Bedeutung.

image
Nachhaltiger Betrieb

Als global tätiger Konzern mit einer langen Geschichte sind wir transparent, offen und solide in der Zusammenarbeit mit Kund*innen, Partner*innen und anderen Interessengruppen.

Verhaltenskodex & Verhaltenskodex für Geschäftspartner*innen und Lieferant*innen

Um vertrauensvolle und langfristige Geschäftsbeziehungen zu fördern, setzen wir auf eine transparente und gesetzeskonforme Abwicklung aller Transaktionen. Wir erwarten von unseren Mitarbeitenden einen fairen und respektvollen Umgang miteinander und mit Dritten. Die wichtigsten Grundsätze und Regelungen sind in unserem Verhaltenskodex zusammengefasst.

Code of Conduct

 

Um vertrauensvolle und langfristige Geschäftsbeziehungen zu fördern, setzen wir auf eine transparente und gesetzeskonforme Abwicklung aller Transaktionen. Dies erwarten wir auch von unseren Lieferanten & Geschäftspartnern. Die wichtigsten Grundsätze und Regelungen sind in unserem Verhaltenskodex für Lieferanten & Geschäftspartner (SCoC) zusammengefasst.

Supplier Code of Conduct


Board Letter zum Code of Conduct

Compliance

Wir verfolgen einen präventiven Compliance-Ansatz und haben eine Unternehmenskultur, in der alle Mitarbeitenden für das Thema sensibilisiert und entsprechend geschult werden. Jede*r neue Mitarbeiter*in muss eine Einführungsschulung zur Compliance absolvieren. Diese Maßnahmen werden im Laufe der Zeit sogar noch erweitert.

Menschenrechte

Menschenrechte schützen die Würde eines jeden Menschen. Die weltweite Wahrung und Achtung der Menschenrechte ist daher elementarer Bestandteil unserer Unternehmenskultur und bildet sowohl in unserer eigenen Unternehmensgruppe als auch in unseren globalen Liefer- und Wertschöpfungsketten die Grundlage unserer gesellschaftlichen Verantwortung.

Unsere Verhaltenskodizes (Code of Conduct & Supplier Code of Conduct) verpflichten sowohl unsere Mitarbeitenden als auch unsere Partner*innen zur Einhaltung allgemein gültiger Prinzipien (u.a. UN Universal Declaration of Human Rights, UN Global Compact sowie International Labour Organization – ILO).

Mit unseren entsprechenden Erklärungen zum United Kingdom Modern Slavery Act 2015 sowie dem Norwegian Transparency Act 2022 legen wir zudem unseren risikoorientierten Ansatz zur Bekämpfung moderner Sklaverei sowie der Achtung grundlegender Menschenrechte und menschenwürdiger Arbeitsbedingungen offen:

UK Modern Slavery Act

 

Norwegian Transparency Act Statement

Faire Geschäftspraktiken

Wir haben uns zu fairen Geschäftspraktiken verpflichtet. Auf die verschiedenen Aspekte wird in unserem Verhaltenskodex Bezug genommen. Darin wird erläutert, was die Nemetschek Group in Bezug auf die Trennung von persönlichen Interessen und den Interessen der Gruppe oder den Umgang mit Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen erwartet. Der Verhaltenskodex stellt klar, dass Korruption, Bestechung und andere Formen der Gewährung illegaler Vorteile nicht toleriert werden. In unserem Verhaltenskodex bekennen wir uns auch uneingeschränkt zum Wettbewerb mit fairen Mitteln und zur strikten Einhaltung des Kartellrechts. Alle Mitarbeitenden der Gruppe müssen in Übereinstimmung mit dem geltenden Wettbewerbsrecht handeln.

„Speak-up Kultur“ – Hinweisgebersystem

Die Einhaltung von Gesetzen, Regeln, internen Vorgaben sowie das nachhaltige Handeln nach ethischen Grundsätzen hat für die Nemetschek Group höchste Priorität. Nur wenn wir uns gesetzeskonform, integer und ethisch nachhaltig verhalten, schützen wir unser Unternehmen, unsere Mitarbeiter, unsere Geschäftspartner und unsere Share- und Stakeholder. Damit wir diesem Anspruch gerecht werden können, ist es wichtig, von potentiellem Fehlverhalten zu erfahren und dieses nachhaltig abzustellen.

Unser digitales Hinweisgebersystem bietet daher die Möglichkeit, potentielle Regelverstöße – sofern gewünscht – auch anonym zu melden. Der Hinweisgeberschutz sowie das Prinzip eines fairen und vertraulichen Verfahrens sind dabei die Eckpfeiler jeder Hinweisbearbeitung.

Über das Hinweisgebersystem können sowohl Mitarbeiter als auch Geschäftspartner, Kunden oder sonstige Personen einen Hinweis abgeben.

Zum Hinweisgebersystem