Direkt zum Inhalt
Zurück
Build the Future: ALLPLAN kündigt Global Summit 2021 an

Vom 20. bis 21. Oktober 2021 veranstaltet ALLPLAN, der globale Anbieter von BIM-Lösungen für die AEC-Branche, seine erste virtuelle Konferenz mit dem Titel "Build the Future - ALLPLAN Global Summit". Branchenexperten sprechen darüber, wohin die Reise in der AEC-Branche gehen wird. Die Teilnehmer erfahren, was die digitale Transformation bedeutet und erhalten Einblicke in Kundenprojekte.

Back
 

München, 27. Juli 2021 - Vom 20. bis 21. Oktober 2021 veranstaltet ALLPLAN, der globale Anbieter von BIM-Lösungen für die AEC-Branche, seine erste virtuelle Konferenz mit dem Titel "Build the Future - ALLPLAN Global Summit". Branchenexperten sprechen darüber, wohin die Reise in der AEC-Branche gehen wird. Die Teilnehmer erfahren, was die digitale Transformation bedeutet und erhalten Einblicke in Kundenprojekte aus aller Welt, wie von TEN Brinke, Holzner & Bertagnolli Engineering sowie Emch+Berger WSB. In mehr als 30 Vorträgen präsentieren Produktexperten unter anderem die wichtigsten Funktionalitäten von Allplan 2022. Die kommende Version unterstützt die optimale Umsetzbarkeit, die so genannte Buildability, mit dem Ziel, die Planungsqualität zu verbessern und Projekte effizient umzusetzen.

Das Thema Buildability oder optimale Umsetzbarkeit spielt zunehmend eine zentrale Rolle. Dieser praxisnahe Ansatz führt dazu, dass ein Bauwerk nicht nur im 3D-Modell gut aussieht, sondern auch effizient gebaut werden kann - also ohne Material, Zeit oder Geld zu verschwenden. Dafür sind offene, kollaborative Arbeitsabläufe über den gesamte Projektverlauf hinweg erforderlich. Die kommende Version Allplan 2022 unterstützt diesen Prozess durch das nahtlose Ineinandergreifen der Workflows aller Planungsbeteiligten.

"Im Mittelpunkt unserer Unternehmensstrategie 'Design to Build' steht, unsere Kunden in die Lage zu versetzen, ihre Projekte von der Planung bis zum Bau auf Effizienz zu optimieren", erklärt Dr. Detlef Schneider, CEO von ALLPLAN. "Auf unserem Global Summit bringen wir Architekten, Ingenieure, Hersteller und Generalunternehmer zusammen, um sie zu vernetzen und über die neuesten Trends zu informieren. Auf diese Weise helfen wir ihnen, sich auf eine erfolgreiche Zukunft vorzubereiten."

"Bei ALLPLAN unterstützen wir ‚data-driven decision-making‘ und helfen damit, fundierte Entscheidungen zu treffen und bessere Planungsergebnisse zu erzielen", erklärt Kevin Lea, Senior Vice President of Product Management bei ALLPLAN. "In Verbindung mit den richtigen Softwarelösungen trägt der Buildability-Ansatz dazu bei, Bauprozesse zu optimieren, Kosten zu senken und Zeit zu sparen", so Kevin Lea weiter.

36 Vorträge in 2 Tagen

Am ersten Tag des ALLPLAN Global Summit dreht sich alles um die neuesten Branchentrends, die Auswirkungen der Digitalisierung und warum Architekten, Ingenieure, Hersteller und Generalunternehmer die Lösungen von ALLPLAN benötigen, um heute und in Zukunft erfolgreich Projekte zu realisieren. CEO Dr. Detlef Schneider und Kevin Lea, SVP Product Management, geben Einblicke in die Unternehmens- und Produktstrategie von ALLPLAN. Darüber hinaus werden Trends zum Stand der Digitalisierung vorgestellt. Branchenkenner Richard Harpham hält die Keynote zum Thema Buildability.

Am zweiten Tag steht die neue Version Allplan 2022 im Mittelpunkt. Produktexperten aus mehr als 10 Ländern stellen die neuesten Werkzeuge und Funktionen der kommenden Version vor - von ersten Schritten, wie sich „Design to Build“ mit Allplan 2022 umsetzen lässt, über die Neuerungen in Allplan 2022 und Allplan Bridge 2022 bis hin zu Tipps und Tricks bei der Modellierung von Brücken, Gelände, Straßen und Stahlbau. Weiterhin gibt es Vorträge zu Planbar 2022, der CAD-Lösung für den Fertigteilbau, sowie zu BIM und der interdisziplinären Zusammenarbeit in Planungs- und Bauprojekten.

Weitere Informationen und Anmeldung: ALLPLAN Global Summit.

Kontakt

Alle anzeigen

Janet Kästner

Senior Public Relations and Marketing Professional

jkaestner@allplan.com +49 89-92793-1301