MAXON kündigt Cinema 4D Release 16 an

Die neue Generation der innovativen 3D-Software optimiert Modeling, Animation und Rendering für den ‘Real-World’ Workflow und sorgt für beispiellose Produktivität

Friedrichsdorf, 5. August 2014 – MAXON kündigt heute die Veröffentlichung von Cinema 4D Release 16 (R16) an, der neuen Version ihrer führenden 3D-Softwarelösung für Motion Graphics, Visual Effects, Visualisierung, Painting und Rendering. Neben zahlreichen Workflow- Optimierungen enthält Cinema 4D R16 hocheffiziente neue Features wie das leistungsstarke PolyPen-Werkzeug für komfortables Modeling, einen Motion Tracker zur einfachen Integration von 3D-Content in Realfilmmaterial sowie den neuen Reflectance-Channel, mit dem sich komplexe Materialien mit vielschichtigen Spiegelungen und Glanzlichtern erzeugen lassen. Cinema 4D R16 bekräftigt erneut MAXONs Versprechen an die Kreativbranche, mit außergewöhnlicher Stabilität und Performance, beispielloser Integration und einem effizienten und intuitiven Interface die Produktionsabläufe in VFX, Motion Graphics, Visualisierung, Spieleentwicklung und vielen weiteren Anwendungsbereichen zu optimieren. [Anmerkung: Cinema 4D R16 wird während der SIGGRAPH 2014, 12. – 14. 08. 2014 in Vancouver, Kanada am MAXON Stand #1422 erstmalig vorgeführt.]

Die Highlights in Cinema 4D Release 16:

Animation

  • Motion Tracker – Unkomplizierte Integration von 3D-Elementen in real gedrehtes Filmmaterial.
  • Interaction Tag – Gibt Anwendern die volle Kontrolle über 3D-Objekte und verwendet den neuen Tweak-Modus, der Informationen zu Objektbewegung und -markierung liefert.

Modeling

  • PolyPen – Zum Malen von Polygonen sowie Bewegen, Klonen, Schneiden und Verschmelzen von Punkten und Kanten von 3D-Modellen.
  • Bevel Deformer – Jetzt mit non-destruktiven und animierbaren Bevel-Attributen.
  • Sculpting – Zahlreiche Optimierungen und dynamische Features für noch mehr Präzision.
  • Weitere Funktionen – Komplett überarbeitetes Zahnrad-Spline-Objekt; Mesh Check Funktion; Deformer-Falloff-Optionen sowie Verbesserungen bei UV-Caps.

Rendering

  • Reflectance Channel – Erlaubt präzise Steuerung von Reflexionen und Spiegelungen innerhalb eines einzigen Materialkanals sowie multiple Ebenen zur Realisierung komplexer Oberflächen.
  • Bi-Render-Engine – Neue Raytracing-Engine für Haar und Sketch&Toon-Effekte innerhalb eines Render-Passes.
  • Team Render Server – Eine zusätzliche Client-Server-Architektur für den Team Render zur Kontrolle von Render-Jobs über ein Web-Interface.

Performance und Workflow

Cinema 4D Release 16 enthält neue und verbesserte Performance- und Workflow-Features wie die komplett aktualisierten Material- und Objektbibliotheken, Unterstützung der aktuellsten Versionen der Austauschformate FBX und Alembic, ein neuer Solo Button zur Isolierung einzelner Objekte, Kommentarfunktionen, einen neuen UV-Peeler und viele weitere Optimierungen.

Verfügbarkeit

Auslieferung im September 2014. Erhältlich für Mac OS X / Windows.