Guter Start - GRAPHISOFT zieht positive Bilanz der BAU 2015

Mit über 250.000 Besuchern meldet die Messe München einen neuen Besucherrekord für die BAU 2015. Überaus zufrieden war man auch bei GRAPHISOFT mit der Auftaktveranstaltung der Baubranche. „Hohe Besucherfrequenz während aller sechs Messetage, eine große Anzahl qualifizierter Kontakte und ein hervorragendes Messegeschäft. Wir sind mehr als zufrieden. Das war ein guter, ein vielversprechender Start ins neue Jahr“, resümiert Holger Kreienbrink, Produktmanager der GRAPHISOFT Deutschland GmbH. 

München, 29. Januar 2015 – Mit über 250.000 Besuchern meldet die Messe München einen neuen Besucherrekord für die BAU 2015. Überaus zufrieden war man auch bei GRAPHISOFT mit der Auftaktveranstaltung der Baubranche. „Hohe Besucherfrequenz während aller sechs Messetage, eine große Anzahl qualifizierter Kontakte und ein hervorragendes Messegeschäft. Wir sind mehr als zufrieden. Das war ein guter, ein vielversprechender Start ins neue Jahr“, resümiert Holger Kreienbrink, Produktmanager der GRAPHISOFT Deutschland GmbH.

BIM und die Digitalisierung der Bauindustrie waren zentrale Themen der Messe, und so fanden die innovativen BIM-Lösungen von GRAPHISOFT besonders großes Interesse bei den Fachbesuchern. „An BIM führt kein Weg vorbei. Wer sich jetzt nicht vorbereitet, wird spätestens in einem Jahr Probleme bekommen. Diese Auffassung teilt mittlerweile auch das Gros der Architekten – das wurde auf der BAU ganz deutlich spürbar. Viele Besucher, die sich nunmehr von ihrer 2D/CAD Software verabschieden wollen, informierten sich bei uns über die BIM-gestützte Arbeitsweise und unsere Produkte. GRAPHISOFT bietet ein besonders breites und ausgereiftes Spektrum zukunftsweisender BIM-Lösungen – und das sowohl für Desktop-Anwendungen, für mobile Endgeräte als auch in der Cloud“, erklärt Kreienbrink.

GRAPHISOFT hatte mit BIMcloud® eine neue Entwicklung vorgestellt, die es Planungsteams jeder Größenordnung erlaubt, standortunabhängig, modellbasiert in Echtzeit zusammenzuarbeiten – ein skalierbares, variables System, das auch auf die Erfordernisse größter Büros mit unterschiedlichen Standorten und komplexesten Bauprojekten individuell angepasst werden kann.

Darüber hinaus konnten sich Besucher über optimierte Planungsprozesse mit ARCHICAD® 18 informieren, über die zeitgemäße Form der Projektpräsentation mit BIMx und last but not least über die ARCHICAD STAR(T)EDITION 2015. Das neue Release der Produktlinie, die das gesamte Leistungsspektrum einer innovativen BIM-Lösung zu besonders günstigen Konditionen anbietet, konnte erneut weiter entwickelt und basierend auf der ARCHICAD 18-Technologie optimiert werden.