„Facility Management 2013“: Großes Interesse an Lösungen aus dem Hause Nemetschek Allplan

 

München, 26. März 2013 – Technologische Neuerungen und Arbeitsweisen mit der Facility Management Lösung Allplan Allfa von Nemetschek Allplan standen im Vordergrund des Messeauftritts auf der „Facility Management 2013“ in Frankfurt vom 25. bis 27. Februar.

Florian Bernatzky, Produktmanager Facility Management Solutions bei Nemetschek Allplan: „Auf der „Facility Management“ trifft sich das Who-is- Who der Branche. Auch am Messestand von Nemetschek Allplan konnten wir ein sehr vielseitiges Publikum begrüßen: Kleine und mittlere Unternehmen waren genauso vertreten wie Konzerne, Repräsentanten der Privatwirtschaft ebenso wie solche der öffentlichen Hand.“.

Viele Interessenten und Bestandskunden informierten sich am Messestand von Nemetschek Allplan über die Neuerungen der Version Allplan Allfa 2013 wie etwa den Oberflächendesigner, den Prozessmodellierer oder den GFXViewer auf Basis von HTML 5. Neben diesen technischen Features lag ein weiterer Fokus der Präsentationen darauf, wie man mit Allplan Allfa in Kombination mit neuen Arbeitsweisen schwierige Themen wie Dokumentation und Betreiberverantwortung erfolgreich in den Griff bekommt. So ist beispielsweise die „GEFMA 198 – Dokumentation im Facility Management“ vollständig in Allplan Allfa abgebildet. Damit kann der Anwender seine Dokumentation erstmals umfassend auf Vollständigkeit prüfen und ggf. gefährliche Dokumentationslücken erkennen und beheben.

Auf den beiden Abendveranstaltungen der Messe, dem „Fest der Möglichmacher“ und des Gala-Dinners bot sich schließlich noch Gelegenheit für entspanntes Networking bis in die späten Abendstunden.