CAFM-Software Allplan Allfa erhält erneut Prüfplakette nach GEFMA-Richtlinie 444

  • Zertifikat zum vierten Mal in Folge verliehen
  • Allplan Allfa ermöglicht effektives Gebäudemanagement

München, 21. Dezember 2017 – Die Leistungsfähigkeit der CAFM-Lösung Allplan Allfa hat die Prüfer der German Facility Management Association (GEFMA) erneut überzeugt: Die Software aus dem Hause Allplan erfüllt die Kriterien des Verbandes und hat sich damit ein weiteres Mal erfolgreich für die GEFMA-Richtlinie 444 qualifiziert.

„Zum vierten Mal in Folge hat die GEFMA bestätigt, dass Allplan Allfa ein effektives Werkzeug für das Gebäudemanagement ist“, freut sich Marion Gran, Leiterin Produkt Management Facility Management, Allplan GmbH. „Die hohe Skalierbarkeit und der modulare Aufbau unserer CAFM-Software haben sich erneut als Stärke erwiesen: Allplan Allfa ist die Lösung für ein modernes infrastrukturelles und technisches Facility Management für den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden und Anlagen.“

Über die GEFMA und die Zertifizierung

Die German Facility Management Association (GEFMA e.V.) versteht sich als das deutsche Entscheider-Netzwerk im Facility Management. Ziel des Verbandes mit mehr als 850 Mitgliedern ist die Förderung der Bekanntheit und die Weiterentwicklung des Facility Managements. Um Interessenten die Auswahl unter der Vielzahl der CAFM-Lösungen auf dem Markt zu erleichtern, hat die GEFMA ein Zertifizierungsverfahren ins Leben gerufen. Sie gibt Nutzern ein objektives Bewertungsinstrument an die Hand.

Das Zertifizierungsverfahren umfasst auf der Grundlage der Richtlinie GEFMA 444 14 Kriterienkataloge (Basiskatalog, Flächen-, Instandhaltungs-, Reinigungs-, Reservierungs-, Inventar-, Schließanlagen-, Umzugs-, Vermietungs- und Umweltschutz-Management, Energiecontrolling sowie Sicherheit und Arbeitsschutz).

Die Zertifizierung gilt für zwei Jahre.