ARCHICAD-Anwender sichern sich den ersten Platz beim Wettbewerb „Build Sydney Live 2013“

Das gemeinsame Team der ARCHICAD-Anwender Rice Daubney aus Australien und Obayashi aus Japan wurde beim Wettbewerb „Build Sydney Live 2013“ für die bestmögliche Nutzung von BIM im Entwurfsprozess mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Budapest, 27. November 2013 – Die 48-Stunden-Veranstaltung stellte Teilnehmer aus aller Welt vor die Aufgabe, den Entwurf eines neuen Convention Centers für Sydney als Teil eines 19 Hektar großen Areals im Rahmen des Darling Harbour Live-Projektes zu erstellen. Der Wettbewerb fand Ende Oktober im virtuellen Raum mithilfe mobiler Technologien über ein Segelboot im Hafengebiet von Darling Harbour statt. Es war der mittlerweile fünfte Build Live Open BIM Wettbewerb. 19 Teams aus mehr als 40 Ländern nahmen teil.

Darren Tims von Rice Daubney erklärte: “Der Build Sydney Live 2013 Wettbewerb bot eine großartige Gelegenheit, gemeinsam mit unseren Kollegen von Obayashi in Tokio innerhalb von 48 Stunden einen BIM-Entwurf zu entwickeln. Es war aufregend, wenn auch anstrengend und wir freuen uns sehr, dass wir die Auszeichnung für die bestmögliche Nutzung von BIM im Entwurfsprozess gewonnen haben.”

Die Aufgabenstellung beinhaltete sowohl hohe Anforderungen an den Entwurf als auch an die Präsentation. "Dass die ARCHICAD Teamwork-Funktion auch in der internationalen Zusammenarbeit aufgrund eines 48 Stunden-Zugriffs auf ein zentrales Gebäudemodell gut funktioniert, beweist unser Spitzenplatz bei diesem Wettbewerb. Wir hoffen, auf der Grundlage dieses Erfolges und dieser Erfahrung unsere Position auf dem globalen Markt weiter ausbauen zu können", sagte Tetsu Kondo von Obayashi.

Über Build Live

Neue Technologien revolutionieren den Entwurf von Gebäuden und verändern die Möglichkeiten einer Beteiligung der Öffentlichkeit am Entwurfsprozess. Auf der Grundlage der gemeinsamen Arbeit in der Cloud und internationaler Entwicklungen hinsichtlich der Interoperabilität demonstrieren Build Live Veranstaltungen die mannigfaltigen Möglichkeiten dieser neuen Technologien für Architektur, Planung und Bauwesen. Die Cloud-basierte Zusammenarbeit ermöglicht eine weltweite Teilnahme an den Veranstaltungen.