Hoch hinaus in Helsinki

Projekt: Tripla, Helsinki, Finnland
Bauherr: YIT Construction Ltd.
Architekt: Architekten Soini & Horto, Brunow & Maunula
Beteiligte Nemetschek Marken: GRAPHISOFT, Solibri

Groß angelegte städtische Einheit entsteht mit Open BIM

Die Metropolregion Helsinki gehört zu den am schnellsten wachsenden Regionen Europas. Das nur drei Kilometer von Helsinkis Innenstadt entfernte Central Pasila ist ein herausragendes Beispiel für die neue Stadtentwicklung in Finnland. Zentrum dieses neuen Gebiets wird Tripla, eine aus drei Blöcken bestehende städtische Einheit auf 350.000 m² Fläche. Diese wird nicht nur Wohnungen und Büros, sondern auch ein Hotel, ein Einkaufszentrum und eine Station der öffentlichen Verkehrsmittel umfassen. Außerdem gehören Fuß- und Radwege, Parks und Plätze sowie eine Tiefgarage zum Konzept. Bis zum Jahr 2021 soll die Gestaltung des gesamten Bereichs, zu dem auch Tripla gehört, abgeschlossen sein.

Von Anfang an war die Größe des Projekts ein wichtiger Faktor. Mehr als 20 Parteien arbeiten am Entwurf von Tripla. Alle Designer modellieren mit BIM (Building Information Modelling), was bedeutet, dass mehrere Designphasen gleichzeitig stattfinden und die BIM-Modelle gewaltige Ausmaße haben. Zusammengeführt werden die IFC-Dateien der einzelnen Designbereiche regelmäßig im Solibri Model Checker. Mit Solibri entsteht so ein übergeordnetes BIM-Modell, in diesem Fall bestehend aus 72 separaten Modellen und 300.000 Objekten.

Mit ARCHICAD von GRAPHISOFT lassen sich die IFC-Informationen ganz einfach für den Kunden oder verschiedene Designteams anpassen und vereinheitlichen. Alle Projektdateien werden am selben Speicherort abgelegt. Jeglicher Dateiaustausch erfolgt über dieses Portal. Beim modellbasierten Design kommt es zu weniger Kommunikationsfehlern, mögliche Konflikte können schon in den frühen Projektphasen identifiziert werden.